Deutscher Lehrerpreis 2016 an die Technikerschule verliehen.

Im Rahmen der festlichen Preisverleihung zum bundesweiten Wettbewerb "Deutscher Lehrerpreis 2016“ wurden am 26. September 2016 das Lehrerteam der Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität mit dem Deutschen Lehrerpreis in der Kategorie "Unterricht innovativ" geehrt.

Der 3. Preis bei über 500 Einsendungen in der Wettbewerbskategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ ging an das Pädagogen-Team Andreas Betz, Armin Grimm, Robin Pürschel, Andreas Steinkohl, Christoph Sümmerer, Christoph Weinhardt, Matthias Wollenhaupt um Projektleiter Andreas Deinhardt für ihr Projekt E-Car. „Wir reden nicht über E-Fahrzeuge, wir bauen sie“ ist das Motto des Projektes.

Teams von je fünf Schülern diverser Fachrichtungen und mit unterschiedlichem Leistungsstand erfinden, planen, konstruieren, berechnen, kalkulieren, bestellen, fertigen, dokumentieren, präsentieren und fahren den Prototyp eines Elektrofahrzeuges für junge Erwachsene. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung und Fertigung eines echten Produktes, das im Rahmen eines vorgegebenen Budgets und Zeitraums einem fiktiven Kunden präsentiert wird. Die Schüler durchlaufen dabei einem der freien Wirtschaft vergleichbaren Prozess. Der Weg zur Erreichung dieses Zieles ist den Schülern freigestellt. Die Entwicklung und Konstruktion des E-Cars zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Ausbildung. Die Schüler werden bereits während der Ausbildung mit den in der realen Arbeitswelt vorhandenen Herausforderungen konfrontiert und dadurch z.B. in den Verhandlungen mit Zulieferern oder Sponsoren sicherer und geübter. Sie durchlaufen innerhalb des Projektablaufes sämtliche Phasen der Teambildung, lernen sich (auch) mithilfe neuer Medien zu präsentieren und werden selbstbewusster und teamfähiger. Die Jury überzeugte an dem Projekt besonders, dass es in herausragender Weise alle Kriterien eines innovativen, fächerübergreifenden und auf Teamarbeit ausgerichteten Unterrichts erfüllt:„Die klassische Unterrichtssituation (Lehrer-Schüler-Interaktion) ist aufgelöst zugunsten der Projektarbeit. (...) Die Schüler sind in hohem Maße aktiv, die Handlungsorientierung ist maximal."

Der "Deutsche Lehrerpreis - Unterricht innovativ" ist eine gemeinsame Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbands (DPhV). Ermöglicht und finanziert wird der bundesweite Wettbewerb von der Vodafone Stiftung Deutschland.

Artikel im Donaukurier, 26.09.2016

Artikel in den Nürnberger Nachrichten, 26.09.2016

Bayerisches Kultusministerium